Stadt und Hafen

Tönning – Stadt und Hafen

Tönning liegt in der Eidermündung und ist durch das Eidersperrwerk (mit Schleuse) vor Sturmfluten geschützt.

Die hübsche kleine Stadt Tönning bietet sich als Station auf dem Weg zwischen Nord- und Ostsee an. Dieser Weg zwischen den Meeren dauert zwar etwas länger als der direkte Weg von Kiel nach Brunsbüttel, man fährt aber durch die wunderschöne schleswig-holsteinische Eiderlandschaft.

Alle Brücken auf der Eider sind klapp- oder drehbar. Mastlegen ist somit nicht erforderlich. Wasserstandsvorhersagen finden sich auf den Internetseiten des BSH. Flussaufwärts, östlich der Schleuse von Nordfeld ist die Eider dann tidenfrei.

Im Laufe des Sommerhalbjahres bildet sich an der westlichen Seite der Hafeneinfahrt von Tönning eine Untiefe, von der man sich freihalten sollte.

Der Hafen von Tönning wurde früher als Handels- und Fischereihafen genutzt. Die wirtschaftliche Blütezeit des Hafens liegt einige Jahre zurück. Zeugen dieser Zeit sind das historische Packhaus und der handgetriebene „Englische Kran“. Mit Verlagerung der Verkehrswege und Errichtung des Eidersperrwerks ging die wirtschaftliche Nutzung zurück.

Inzwischen betreibt der 1969 gegründete TYC Tönninger Yacht-Club e.V. den Hafen und Segelyachten und Motorboote bestimmen während der Saison das Bild. Der Hafen des Tönninger Yacht-Clubs bietet Liegeplätze für ca. 70 Yachten. Der Hafen ist ein Tidehafen. Der mittlere Tidenhub beträgt ca. 2,5 m. Es gibt jedoch einen barrierearmen Niedergang (Gangway).

Gastliegeplätze befinden sich unterhalb des „Englischen Kranes” und am Schwimmsteg neben der Schiffswerft. Freie Plätze sind grün bezeichnet. Für Gastlieger hat der Club ein kleines Merkblatt zusammengestellt. Am Hafen befinden sich Restaurants und Fischgeschäfte.

Der Marktplatz ist nur wenige Gehminuten entfernt. Der Tönninger Yacht-Club stellt seinen Gästen kostenfreie Leihfahrräder zur Verfügung. So können die Gäste die Umgebung erkunden oder ihre Einkäufe zu ihren Booten transportieren.

Das „Multimar Wattforum” mit Erlebnisausstellung zum Thema Nationalpark und Wattenmeer, sowie diversen Aquarien liegt östlich des Hafens.

St. Peter-Ording und die Storm-Stadt Husum sind jeweils in ca. 30 Minuten mit der stündlich fahrenden Bahn zu erreichen (Abfahrt jeweils um die volle Stunde).

Für eine erste Kontaktaufnahme erreichen Sie den TYC Tönninger Yacht-Club e.V. wie folgt:

Hafenmeister
Hafenmeister H. Schulz+49(0)1577/8290741
Hafenmeister für Dauerlieger K.-G. Kohrts+49(0)162/3338147
Kontakt Hafenmeisterei

Website:        https://www.toenninger-yacht-club.de